CALL FOR DANCERS & PERFORMERS!

Call for Dancers / Performers!

(English version below)

Call for Dancers / Performers!

Antje Velsinger & Team suchen für ihre kommende Produktion THEIR FUTURE  – Premiere am 22. & 23.09.2023 im Tanzhaus NRW – professionelle Tänzer*innen / Performer*innen (w/m/d). Die Tanzproduktion „THEIR FUTURE“ ist der erste Teil von FUTURE RELATIONS, einem interdisziplinären choreografischen Langzeitprojekt auf der Suche nach zukunftsfähigen Beziehungen in Zeiten der sich zuspitzenden Klimakatastrophe. 

Gesucht werden Tänzer*innen / Performer*innen verschiedenen Alters & Backgrounds mit starkem Interesse an Bewegungsrecherche, technischer Versiertheit im Bereich zeitgenössischer Tanz, Vertrautheit im performerischenUmgang mit Sprache und starkem Imaginationsvermögen.

Geplante Probenzeiten in NRW & Hamburg

29.05. – 09.06.23* 

03.07. – 21.07.23

28.08. – 23.09.23 // Premiere im Tanzhaus NRW am 22.09.23

*dieser erste Zeitraum im Mai/Juni verschiebt sich evtl. noch um 1-2 Wochen

Bewerbungsfrist: 12. Januar 2023

Bewerbungen an: theirfuturecall@gmail.com

Honorar: Berechnungsgrundlage: 3100 Euro pro Monat / geplante Arbeitszeit 2 Monate 

Nach der Premiere: Gastspiele im Lichthoftheater Hamburg, Theater im Depot Dortmund und Tanzfaktur Köln. 

Bitte sende uns einen Online-Link zu einem Video, in dem du tanzt / performst, deine CV / Biografie und deine Motivation, warum du mit uns arbeiten möchtest. Mögliche Formate: eine halbe Seite Text (2000 Zeichen) oder Sprach- oder Videonachricht (max. 5 Minuten). Das Video bitte nicht als Download, sondern als Link.

Über uns: Die interdisziplinären Tanz-Produktionen von Antje Velsinger & Team widmen sich aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen. Ihre Produktionen basieren auf ausführlichen Recherchen, in denen sie Begegnungen mit Akteur:innen aus anderen Feldern suchen. Velsinger und ihr Team sprechen mit Eltern und Kindern über den Umgang mit der Klimakrise, interviewen Hochleistungssportler:innen zu ihren körperlichen Erfahrungen innerhalb des neoliberalen Leistungssystems oder initiieren Austausche mit jenen Menschen, deren Körper aus diesem Leistungssystem herausfallen, wie etwa Senior:innen. Die Bühnenproduktionen machen diese Erfahrungen auf poetische Weise spürbar. Sie entwerfen temporäre Escape-Strategien und fiktive Rückzugsorte und erproben alternative Umgangsformen mit den Herausforderungen unserer Zeit. www.antjevelsinger.com

Call for Dancers / Performers!

Antje Velsinger & Team are looking for professional dancers/ performers (f/m/d) for their upcoming production THEIR FUTURE – premiering September 22 & 23, 2023 at Tanzhaus NRW. The dance production „THEIR FUTURE“ is the first part of FUTURE RELATIONS, an interdisciplinary, choreographic long-term project, in search of sustainable relationships in times of worsening climate catastrophe. 

We are looking for dancers/performers of different ages & backgrounds with a strong interest in movement research, technical proficiency in contemporary dance, familiarity with performative uses of language, and a strong imagination.

Planned rehearsal times in NRW & Hamburg

May 29 – June 09, 2023* 

July 03 – 21, 2023

August 28 – September 23, 2023 // premiere at Tanzhaus NRW September 22, 2023

*this first period in May/June might be postponed for another 1-2 weeks

Application deadline: January 6, 2023

Applications to: theirfuturecall@gmail.com

fee: calculation basis: 3100 Euro per month / planned working time 2 months 

After the premiere: guest performances at Lichthoftheater Hamburg, Theater im Depot Dortmund and Tanzfaktur Cologne. 

Please send us an online link to a video in which you dance / perform, your CV / biography, and your motivation why you want to work with us. Possible formats: half a page of text (2000 characters) or voice or video message (max. 5 minutes). Please do not send the video as a download format, but as a link.

About us: The interdisciplinary dance productions of Antje Velsinger & Team tackle current socio-political challenges. Their productions are based on extensive research in which they seek encounters with actors from other fields. Velsinger and her team talk to parents and children about how to deal with the climate crisis, interview high-performance athletes about their physical experiences within the neoliberal performance system, or initiate exchanges with people whose bodies fall outside this performance system, such as senior citizens. The stage productions make these experiences tangible in a poetic way. They design temporary escape strategies and fictitious places of retreat and test alternative ways of dealing with the challenges of our time. www.antjevelsinger.com

Antje Velsinger & Team // BODIES OF CAPITALISM: acquired taste

Video-Still aus „Self-Storage“ von Antje Velsinger & Team // Video: Ale Bachlechner

Am 04. Dezember 2022 laden Antje Velsinger & Team zu einem Menü mit drei Gängen ins Gewächshaus ein. Auf der Karte stehen künstlerische Positionen, die sich mit unseren Handlungsspielräumen als Körper im Kapitalismus beschäftigen und konzeptuelle Speisen von effizient bis maßlos. Das Publikum ist eingeladen in Tischgesprächen die servierten Themen gemeinsam zu verdauen. 

Menü

Erster Gang : effizient

Omega 3, komplexe Kohlenhydrate und H2O

Die Videoarbeit „Feel What You’re Feeling“ von Ale Bachlechner und dem Künstler*innenduo Artmann&Duvoisin untersucht einverleibte kapitalistische Glaubenssätze und wie man sich von ihnen trennen kann. 

Zweiter Gang – maßlos

süß. sauer, umami 

Die Kuratorin Lucie Tuma berichtet von „Playbor“ der Verschmelzung von Arbeit und Spiel und all dem was passiert, wenn man ausruht, lacht, liebt und nicht arbeitet. Expertise dazu kommt direkt aus dem Labor: der Protozone 7 in der Shedhalle Zürich. 

Dritter Gang – nachhaltig

Hochwertiges Eiweiß

Antje Velsinger & Team versammeln in ihrer Video- und Sound-Installation „Self-Storage“ körperliche Extreme zwischen Hochleistung und Erschöpfung, Wachstum und Rückzug. In einem Labyrinth aus Fluren und Lagerhallen suchen diese Körper nach einem Ort zum Bleiben. Wurden sie aussortiert oder finden sie Zuflucht?

Um Anmeldung wird gebeten unter: bodiesofcapitalism@gmail.com

Bezahlung über Paypal: bodiesofcapitalism@gmail.com

Credits: Künstlerische Leitung/ Choreographie: Antje Velsinger, Dramaturgie: Heike Bröckerhoff, Video: Ale Bachlechner, Sound: Julia Krause, Licht: Dennis Nähr, Produktionsleitung: Christina Giessmann

Gefördert durch: Unterstützt durch Bureau RITTER / TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz. 

CALL FOR VIDEO-ARTISTS!

Antje Velsinger & Team sucht für zwei kommende Projekte eine:n Video-Künstler:in mit starkem Interesse an bewegten Körpern, fiktiven Räumen, Choreographie, sowie multimedialen Bühnenproduktionen und installativen Formaten.

Projekt // REFORM_BODIES OF CAPITALISM – performative Sound- und Videoinstallation in Kooperation mit dem Gewächshaus – Raum für kulturelles Wachstum, Hamburg. Arbeitsumfang flexibel gestaltbar, ca. 3-4 Wochen im Zeitraum September-November 2022

Projekt // THEIR FUTURE – multimediales Bühnenstück in Koproduktion mit dem Tanzhaus NRW. Premiere September 2023. Arbeitsumfang 2 Monate im Zeitraum März – September 2023. Proben in NRW und Hamburg.

Bewerbungsfrist: 29.Juli 2022

Auch Bewerbungen für nur eines der Projekte sind möglich. 

Bewerbungen an: antjevelsinger @ yahoo.com

Die interdisziplinären Tanz-Produktionen von Antje Velsinger & Team widmen sich aktuellen gesellschaftspolitischen Herausforderungen. Ihre Produktionen basieren auf ausführlichen Recherchen, in denen sie Begegnungen mit Akteur:innen aus anderen Feldern suchen. Velsinger und ihr Team sprechen mit Eltern und Kindern über den Umgang mit der Klimakrise, interviewen Hochleistungssportler:innen zu ihren körperlichen Erfahrungen innerhalb des neoliberalen Leistungssystems oder initiieren Austausche mit jenen Menschen, deren Körper aus diesem Leistungssystem herausfallen, wie etwa Senior:innen. Die Bühnenproduktionen machen diese Erfahrungen auf poetische Weise spürbar. Sie entwerfen temporäre Escape-Strategien und fiktive Rückzugsorte und erproben alternative Umgangsformen mit den Herausforderungen unserer Zeit.

Perform!

Kommende Aufführungen:

  • 16. – 19. September 21 // PERFORM! // Lichthof Theater Hamburg
  • 2. & 3. Oktober 21 // dreams in a cloudy space // Wunder der Prärie Festival Mannheim
  • 8. & 9. Oktober 21 // PERFORM! // Tanzhaus NRW Düsseldorf
  • 19. & 20. November 21 // PERFORM! // Tanzfaktur Köln
  • 26.-28. November 21 // dreams in a cloudy space // Schwankhalle Bremen

Presse zu „dreams in a cloudy space“

Eine erste Pressestimme zu „dreams in a cloudy space“ von Thomas Linden: „Haltung ist die Währung zwischen den Generationen, wie diese sensible Produktion in ihren zarten Zwischentönen zeigt. (…) Antje Velsinger rückt die Grazie der Vergänglichkeit in den Mittelpunkt. (…) Ein Projekt, dass nach Fortsetzung verlangt.“ (Kölnische Rundschau)

Presse zu „dreams in a cloudy space“ weiterlesen

Open Call – Tänzerin gesucht!

Die Tanzproduktion „dreams in a cloudy space“ ist der zweite Teil meiner choreographischen Serie „BODIES OF CAPITALISM“— und untersucht in einem Dialog zwischen 30-45jährigen und 80-95 jährigen das Thema „(jenseits) körperlicher Effizienz“. Hierfür suche ich eine 30-45jährige Tänzerin mit starkem Interesse Bewegungsrecherche, technischer Versiertheit im Bereich zeitgenössischer Tanz, Vertrautheit im Umgang mit Sprache und starkem Imaginationsvermögen. Aufgrund der Zusammenarbeit mit der Generation 80 plus sind außerdem sehr gute Deutschkenntnisse Voraussetzung.

Open Call – Tänzerin gesucht! weiterlesen

Forschungsworkshop / TeilnehmerInnen gesucht!

Forschungsworkshop im Rahmen des Graduiertenkollegs „Performing Citizenship“ – Antje Velsinger

Practice MASSIVENESS. Mehr von allem!?

Wollten Sie schon immer mal viel größer sein als alle anderen? Oder würden Sie mal einen Körper erproben wollen, der über Sie hinaus wächst? Stellen Sie sich manchmal die Frage, was das Faszinierende und Notwendige an riesigen Massen von Konsumgütern ist? Vielleicht bekommen Sie von manchem nie genug?

Forschungsworkshop / TeilnehmerInnen gesucht! weiterlesen